Rhabarber-Banane-Konfitüre

Rhabarber ist oft die erste eigene Ernte im Frühjahr. Die Stangen werden meistens als „Obst“ angesehen, obwohl sie eigentlich ein „Stangengemüse“ sind. Am säuerlichsten sind die grünen Stangen, denn je roter der Rhabarber, desto milder ist der Geschmack.

Da die Banane hervorragend geeignet ist, den Geschmack der „sauren Stangen“ abzumildern, haben wir hier ein Rezept für Rhabarber-Banane-Konfitüre.

Zutaten:

  • 800 g Rhabarber
  • 200 g Banane
  • 500 g 2:1 Gelierzucker
  • etwas Zitronensaft

Klein geschnittener Rhabarber für Rhabarber-Bananen-Konfitüre, Foto: R. Schügner

Der Rhabarber wird gewaschen und geputzt. Da die Kochzeit für die Konfitüre nur ungefähr vier Minuten beträgt, sollten die benötigten 800 g Rhabarber in sehr kleine Stücke geschnitten werden. 200 g geschälte Banane werden ebenfalls in kleine Stücke geschnitten und unter den Rhabarber gerührt. Der Gelierzucker und etwas Zitronensaft (ca. 1 Esslöffel) werden zugegeben. Jetzt wird alles vermischt und mindestens zwei bis drei Stunden ziehen gelassen. Danach wird die Konfitüre zum Kochen gebracht und etwa vier Minuten sprudelnd gekocht. Um festzustellen, ob die Masse schon geliert, kann eine kleine Menge auf einen kalten Porzellanteller oder kalten Löffel gegeben werden.

Wenn die Konfitüre geliert, kann sie in die vorbereiteten Gläser gefüllt werden. Der Rand wird mit Küchenkrepp abgewischt und die Gläser verschlossen.

Selbstgemachte Rhabarber-Bananen-Konfitüre, Foto: R. Schügner

Vorbereitung der Gläser:

Beim Einkochen ist die Sauberkeit für die Haltbarkeit sehr wichtig. Deshalb sollten die Gläser, sofern sie länger nicht benutzt wurden, vor Gebrauch erneut gespült werden. Die sauberen Gläser werden danach mit heißem Wasser ausgespült und auf diese Weise auch vorgewärmt.

Am besten eignen sich Gläser mit breiter Öffnung. Hier kann die Konfitüre problemlos eingefüllt werden. Alte Wurstgläser eignen sich gut für etwas kleinere Portionen.

Tipps:

Eine Kombination aus 700 g Rhabarber und 300 g Banane schmeckt mehr nach Banane und damit etwas süßer.

Der Geschmack der Konfitüre lässt sich auch mit Vanille (Vanillezucker oder echte Vanille) unterstreichen.

Rhabarber lässt sich auch gut mit Erdbeeren kombinieren. Wer für eine Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre auf die eigene Erdbeerernte warten möchte, sollte den Rhabarber (bei einer 1:1-Mischung 500 g) einfach – fertig vorbereitet – in kleinen Würfeln einfrieren.

Weitere Informationen zu Rhabarber gibt es in diesem Beitrag.

2 Kommentare

  1. Pingback: Rhabarber – die erste Gemüseernte im Frühjahr – Der feuerrote Fliegenpilz

  2. Pingback: Gemische Johannisbeer-Fruchtkonfitüren – Der feuerrote Fliegenpilz

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.